Kontakt E-Mail

Pressemitteilungen

250.000 Euro Spendenerlös aus dem Verkauf von Mund-Nasen-Masken für wohltätige Zwecke

Als einer der ersten Konfektionäre in Deutschland hat HB Protective Wear bereits im März mit der Fertigung von waschbaren Mund-Nasen-Masken für den Mehrweggebrauch begonnen. Ende März hat sich der PSA-Hersteller dazu entschieden, vom Verkaufserlös der Masken 0,50 EUR pro Stück für wohltätige Zwecke zu spenden.

Dabei ist per 31.05.2020 die stattliche Summe von 250.000 Euro zusammengekommen. 

Dieser bedeutende Betrag soll jetzt auf verschiedene regionale karitative Einrichtungen und Initiativen in Rheinland-Pfalz aufgeteilt werden und auf diese Weise möglichst vielen Empfängern zugutekommen. Dies werden unter anderem Organisationen sein, die in der medizinischen oder sozialen Betreuung tätig sind, wie beispielsweise Hospize und Pflegeeinrichtungen, aber auch die Freiwillige Feuerwehr sowie Vereine, deren gemeinnützige Arbeit auf ehrenamtlicher Tätigkeit beruht. 

HB Protective Wear wird in den kommenden Wochen die Organisationen und Einrichtungen auswählen, deren Arbeit und Engagement mit einer Spende unterstützt werden soll. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk darauf, wer während der Corona-Hochphase ganz besonders gefordert war oder in einem ungewöhnlich hohen Maße die negativen Auswirkungen der COVID-19 Infektionswelle zu spüren bekommen hat. Wem genau am Ende das Geld zugutekommt, wird HB auf seiner Homepage veröffentlichen. 

Seit Einführung der Maskenpflicht in Deutschland ist ein starker Rückgang bei der Nachfrage nach Mehrweg-Mund-Nasen-Schutz zu verzeichnen. Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass wieder verstärkt Einwegmasken aus Asien auf dem deutschen Markt angeboten werden. Die mittlerweile gleichzeitig vorhandene Überkapazität von Mehrwegprodukten am Markt und der damit verbundene Preisverfall haben auch HB Protective Wear dazu bewogen, seine Mund-Nasen-Masken-Produktion diesem stark reduzierten Bedarf anzupassen. „Daher haben wir auch zum 31.05.2020 die Spendenaktion abgeschlossen und freuen uns sehr über den großen Erfolg“, erläutert Inhaber Klaus Berthold. „Wir stellen auch weiterhin waschbare Mund-Nasen-Masken her, da wir hier gegenüber den vielen Einwegmasken einen großen Vorteil für unsere Umwelt durch Müllreduzierung und kürzere Transportwege sehen. Die Produktion orientiert sich jedoch zukünftig stärker an der aktuellen Nachfragesituation.“ 


HB Protective Wear: Wir haben PSA in unserer DNA.

Seit 1952 entwickeln und fertigen wir hochwertige PSA-Lösungen, die Menschen vor spezifischen Gefahren am Arbeitsplatz schützen. Wir sind der einzige Hersteller in Deutschland, der seit mehr als 65 Jahren ausschließlich Schutzbekleidung konfektioniert. Mit beispielhafter Normenkompetenz, hochspezialisiertem Material- und Verarbeitungs-Know-how und 100% manueller Endkontrolle für jedes Produkt. Hinzu kommt die besondere Qualität bis ins kleinste Detail, die unsere Kollektionen kennzeichnet. Qualifizierte Mitarbeiter mit Leidenschaft für PSA und ausgeprägte Kundenorientierung machen uns zu Deutschlands führendem Konfektionär von Schutzbekleidung. Hierfür sorgen auch beste mittelständische Werte wie hohe Fachkompetenz, nachhaltiges Wachstum und hohe soziale Standards - und natürlich unsere Erfahrung. 

Deshalb lautet unser Markenversprechen: „be safe. we care.“